Prüfung und Wartung automatischer Löschanlagen

Prüfung und Wartung automatischer Löschanlagen

Einleitung erster Löschmaßnahmen

Stationäre Löschanlagen bekämpfen ein Feuer bereits in der Entstehungsphase und sind aus diesem Grund eine wichtige Unterstützung für die Feuerwehr. Löschanlagen detektieren einen entstehenden Brand oftmals bereits bevor dieser größeren Schaden anrichten kann und leiten erste Löschmaßnahmen ein. Sie sind eine wichtige und lebensrettende Einrichtung im betrieblichen Brandschutz. Damit im Falle des Falles die automatische Löschanlage anspringt, ist eine regelmäßige Prüfung und Wartung unabdingbar – nur wenn ihre Einsatzfähigkeit sicher gestellt ist, kann eine solche Anlage ihren wichtigen Dienst verrichten.

Größere Sicherheit durch automatische Löschanlagen

Heutige Industriebetriebe sind technisch äußerst komplex aufgestellt. Diese Ausstattung ermöglicht jedoch nicht nur eine höhere Produktivität, sondern stellt auch den Brandschutz vor eine ganz neue Herausforderung. Denn je mehr technische Anlagen sich in einem Betrieb befinden, desto höher ist die Gefährdung durch Brände. Zusätzlich zu den baulichen Gegebenheiten und anderen Maßnahmen des betrieblichen Brandschutzes ist daher die Installation einer automatischen Löschanlage dringend anzuraten. Diese gibt im Notfall sowohl sowohl akustischen als auch optischen Alarm und löst gleichzeitig in Sekundenschnelle den Löschvorgang aus. Dabei sollte ein entstehender Brand möglichst frühzeitig erkannt werden, um Schäden jeglicher Art zu vermeiden. Hochfeine Detektoren reagieren auf Rauch, steigende Temperaturen sowie Flammen – und leiten sofort einen automatischen Auslöseimpuls an die Löschanlage weiter.

Es gibt verschiedene Löschanlagen, die in erster Linie nach der Art des Löschmittels unterschieden werden:

1. Wasserlöschanlagen
2. Gaslöschanlagen
3. Pulverlöschanlagen
4. Gellöschanlagen


Moderne Brandvermeidungssysteme arbeiten bereits derart, dass ein Brand gar nicht erst entstehen kann. Welches Löschmittel für Ihren Betrieb in Frage kommt, wird hauptsächlich nach der Art des Unternehmens bestimmt. So kommen in der kunststoffverarbeitenden Industrie oder in Recyclingbetrieben meist Gellöschanlagen zum Einsatz, während Gaslöschanlagen vor allem in sensiblen industriellen und technischen Bereichen eingesetzt werden. Vor allem letztere dienen dabei auch dem Raum- und Maschinenschutz und können dabei in Bereichen eingesetzt werden, in denen selbst geringe Löschmittelrückstände unerwünscht sind.

Prüfung und Wartung automatischer Löschanlagen

Um welche Löschanlage es sich auch handelt, es besteht eine Prüfpflicht für den Betreibenden. Insbesondere Anlagen, die auf Basis sauerstoffverdrängender Gase (CO2, Stickstoff) arbeiten, müssen durch einen Sachverständigen überprüft werden. J. N. Brandschutz & Dienstleistungen bietet einen zuverlässigen und kompetenten Wartungsservice, der allen Anforderungen sowohl von gesetzlicher wie auch von technischer Seite gerecht wird.