Rauch- und Wärmeabzugsanlagen

Rauch- und Wärmeabzugsanlagen

Mit dem Einbau von Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Im Brandfall leiten derartige Einrichtungen sowohl den Rauch wie auch die durch Feuer entstehende Wärme augenblicklich nach außen ab. Damit sollen einerseits Fluchtwege rauchfrei gehalten werden, so dass die Personengefährdung durch Brandrauch minimiert wird. Andererseits dienen RWA jedoch auch der Gebäudeerhaltung, denn abziehender Rauch bzw. Wärme bedeutet zugleich eine Verringerung von gravierenden Beschädigungen. Nicht zuletzt erleichtern RWA zudem die schwere und gefährliche Arbeit der Feuerwehr, indem für ausreichende Sichtbedingungen gesorgt wird.

Was sind Rauch- und Wärmeabzugsanlagen?

Im Allgemeinen wird zwischen Rauchabzugsvorrichtungen und kombinierten Rauch- und Wärmeabzugsanlagen unterschieden. Welche Anlagen nun die richtigen sind, wird nach Schutzziel und Wirkungsweise unterschieden. Für die Gewährung der Sichtfreiheit (z. B. für Flucht und Feuerwehr) ist eine Rauchabzugsvorrichtung ausreichend, für den Gebäudeschutz – d. h. die Eindämmung eines entstehenden Brandes – sollte eine kombinierte Rauch- und Wärmeabzugsanlage gewählt werden. Hierbei wird zwischen maschinellen und natürlichen Anlagen unterschieden. Im Falle der maschinellen Anlagen übernehmen Ventilatoren die Aufgabe des Rauchabzugs und Luftaustausches. Unter dem Begriff der „natürlichen RWA“ versteht der Fachmann dagegen die Ableitung von Rauch und Wärme über Öffnungen im Dach oder in den Wänden. Dies erfolgt über spezielle Rauch- und Wärmeabzugsgeräte (RWG) wie beispielsweise Fenster, Lichtkuppeln und –bänder, Glasdächer oder Lamellenlüfter. Dabei gibt es für jedes Gebäude und jede Bauform spezielle Lösungen. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern hinsichtlich optimaler Brandschutzlösungen für Ihre Objekte.

Wirkungsweise von Rauch- und Wärmeabzugsanlagen

RWA funktionieren nur über einen geregelten Luftaustausch. Ohne nachströmende Frischluft wird die Hauptaufgabe der Anlagen, der Personenschutz, hinfällig. Der Brandrauch bzw. die sich durch den Brand entwickelnde Wärme entweichen infolge des thermischen Auftriebs durch die RWA, wobei allerdings das Ableiten giftiger Gase durch nachströmende Frischluft schneller und leichter gelingt. Die Geräte (RWG) werden in der Regel automatisch durch entsprechend gekoppelte Brandmelder oder Brandmeldeanlagen ausgelöst.