Schiebetüren

Schiebetüren

Der Einsatz automatischer Schiebetüren ist in allen Gebäuden mit hohem Publikumsverkehr sinnvoll. Insbesondere öffentliche Gebäude wie beispielsweise Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen, Behörden oder Kaufhäuser profitieren von ihrer hohen Durchlässigkeit und bieten somit ein Höchstmaß an Komfort und Sicherheit. Automatische Schiebetüren erlauben das unkomplizierte und barrierefreie Betreten und Verlassen von Gebäuden ohne dass ein manueller Türkontakt notwendig ist.  


Arten automatischer Schiebetüren


Automatische Schiebetüren sind in verschiedenen baulichen Varianten erhältlich. Es gibt ein- oder zweiflügelige Türen, die in oder vor der Wand laufen. Im Gegensatz zu anderen Türen besitzen automatische Schiebetüren keinerlei Schwellen, so dass sie gemäß der DIN Norm 18040 auch Menschen mit Behinderungen ein selbstständiges Betreten und Verlassen des Gebäudes ohne fremde Hilfe ermöglichen. Sie lassen sich sowohl innerhalb von Gebäuden sowie als Außentür einsetzen.


Der Klassiker unter den automatischen Schiebetüren ist die lineare Schiebetür, deren Türflügel sich von den Passanten seitlich wegbewegen. Sie eignen sich sowohl als Brand- und Rauchschutztüren als auch für einen Einsatz in Flucht- und Rettungswegen gemäß der Richtlinien für automatische Schiebetüren in Rettungswegen (AutSchR). Des Weiteren erlauben sie durch den Einbau einer Schleusenfunktion durch zwei aufeinander abgestimmte Türsysteme einen geregelten Zutritt.


Teleskoptüren sind dagegen überall dort gefragt, wo die baulichen Voraussetzungen keine breiten Türflügel erlauben, aber dennoch eine breite Öffnungsweite gefragt ist. Auch sie ermöglichen eine Schleusenfunktion und können für Flucht- und Rettungswege eingesetzt werden.


Weiterhin bietet sich der Einbau von automatischen Bogen- oder Winkelschiebetüren an, wobei letztere sich nicht für einen Einsatz als Flucht- und Rettungstür eignen. Der Einbau multifunktionaler Schiebetüren ist dagegen vor allem in Gebäuden mit sehr hohem Besucheraufkommen sinnvoll. Diese verfügen über ein Break-Out-System, die eine zusätzliche Notöffnung ermöglichen.


Vorteile automatischer Schiebetüren


Automatische bzw. elektrische Schiebetüren bieten eine Reihe von Vorteilen, wobei der wichtigste Vorzug in der Barrierefreiheit besteht. Des Weiteren ermöglichen sie eine hohe Durchgangsfrequenz auch bei starkem Publikumsverkehr, ohne dass vermehrt Platz geschaffen werden muss – ergo kommt es seltener zu Stauungen und somit zu Gefährdungen. Zuguterletzt sind vollautomatische Schiebetüren einfach sehr komfortabel, schließlich öffnen und schließend sie sich selbstständig. Bei neuen Systemen ist zudem eine Gefährdung von Personen beispielsweise durch Quetschung durch spezielle Sicherheitseinrichtungen nicht mehr gegeben.


Automatische Schiebetüren als Brand- und / oder Fluchttür


Automatische Schiebetüren der Widerstandsklasse T30 sind für einen Einsatz als Brand- und Rauchschutztür gefertigt. Sie sollen eine Ausbreitung von Feuer und Rauch verhindern, indem sie sich nach einem Brandalarm bzw. einem Ausfall der Versorgungsspannung automatisch schließen. Lediglich als reine Notausgangs- bzw. Notausstiegstüren dürfen sie nicht verbaut werden.