Sonderlöschanlagen

 Vorteile von automatischen Brandbekämpfungssystemen

Der Vorteil der automatischen Brandbekämpfungssysteme liegt in seinem patentierten Polymer-Schläuchen, die brechen, sobald sie Flammen ausgesetzt sind.
Diese speziellen Erkennungsschläuche zeichnen dich durch  besondere Dichte, Flexibilität Haltbarkeit und exakte Temperaturempfindlichkeit aus.
Aufgrund dieser Eigenschaften kann das System schnell reagieren, wenn hohe von einem Brand ausgehende Temperaturen festgestellt werden.
Unsere Erkennungsschläuche sind mit unseren speziell gefertigten Ventilen und einem Zylinder verbunden, der hochwertiges Löschmittel für mögliche Brandgefahren
enthält.
Es ist ein selbstaktivierendes Brandbekämpfungssystem, das Feuer zuverlässig in Sekunden löscht.
Es kann einfach und besonders nah an potenziellen Gefahrenquellen installiert werden. Wir bieten Ihnen also eine wartungsarme und kostengünstige Lösung zum Schutz ihrer Mikroumgebung. Mikroumgebungen sind Anwendungsbereiche, in denen feuergefährdete Einheiten, wie Anlagen, Maschinen, Fahrzeuge oder Aufbewahrungsbehälter zu finden sind.
Automatische Brandbekämpfungssysteme können in jedem beliebigen Raum angebracht werden, in dem sich hochwertige Geräte befinden oder das Brandrisiko durch sie eingedämmt werden soll.

Automatische Brandbekämpfungssysteme sind mit den meisten Handelsüblichen Löschmitteln kompatibel, darunter
  • FM-200
  • HFC-23
  • HFC-236ea
  • HFC-125
  • Löschschaum
  • CO²
  • 3M Novec 1230 flüssig
  • Löschpulver (ABC,BC,D)

Automatische Brandbekämpfungssysteme

  • verfügen als einzige Systeme ihrer Art über zahlreiche Zulassungen und Listungen wie: CE, UL, FM, ULC
  • sind in sich geschlossene Systeme, die keinerlei externe Stromversorgung benötigen und selbst bei unerwarteten Stromausfällen funktionstüchtig bleiben
  • benötigen keine teuren Bedientafel und sind derzeit die kosteneffektivsten, automatischen Brandbekämpfungssysteme auf dem Markt
  • können mit den meisten handelsüblichen Löschmitteln ausgestattet werden, darunter saubere Löschmittel, Löschschaum oder -Pulver, so dass im Fall eines Brandes das jeweils beste Löschmittel zum Einsatz kommt
  • zeichnen sich durch ein einfaches Design und benutzerfreundliche Handhabung aus, so dass in wenigen Stunden installiert werden können und dabei hohe Arbeitskosten einsparen
  • verfügen über zuverlässige Erkennungsschläuche, die Fehlaktivierungen praktisch ausschließen und somit Betriebskosten und Ausfallzeiten senken
  • sorgen dank flexibler Erkennungsschläuche auch an schwierigen und schwer erreichbaren Bereichen für Schutz, wo andere bereits Systeme versagen
  • sind teilweise ausgestattet mit gehärteten Erkennungsschläuchen, die in Bereichen mit extremen Bedingungen eingesetzt werden können, unter denen andere Erkennungssysteme nicht zuverlässig arbeiten und somit das gesamte System deaktivieren würden
  • werden durch ein weltweites Netz von über 250 Vertriebshändlern unterstützt, die die Instandhaltung ihres Systems gemäß der Anforderungen der Hersteller und der örtlichen Behörden gewährleisten

CNC-Maschinen - geschlossene automatisierte Fräsmaschinen, Roboterschweißgerät, Kunststoff-Spritzgussmaschinen
Elektrische Schaltschränke und Steuereinheiten - Computer-Racks, PLC und andere Steuereinheiten zur Prozessautomatisierung, feuergefährdete EDV-Anlagen, UPS-Schränke, medizinische Ausrüstung, Schaltanlagen
Industrieausstattung - Gabelstapler, Werksmaschinen, Maschinenschutz, zellstoff-/ Papiermaschinen, landwirtschaftliche Maschinen
Chemie - Chemische Anlagen, Forschungs- und Entwicklungslabors, chemische pharmazeutische Labors, Universitäts- und Schullabor
Fahrzeuge und Massenbeförderungsmittel - Busse, elektrische Züge, Schulbusse, Behindertenfahrzeuge, Notdienstfahrzeuge, Pressfahrzeuge

Drucksysteme mit direkter Freigabe

  • Das direkte Drucksystem nutzt die Erkennungsschläuche sowohl zu Branderkennung als auch zu Ausgabe des jeweiligen Löschmittels.
  • Der Teil des Schlauchs, der den höchsten Temperaturen ausgesetzt ist, bricht und verteilt das Löschmittel besonders effizient.
  • Durch den Druckabfall im Schlauch wird der gesamte Inhalt des Zylinders durch die entstehende „Düse“ freigegeben.

Drucksysteme mit indirekter Freigabe

  • Bei einem indirekten Drucksystem werden der Erkennungsschläuche nur als Erkennungsvorrichtung eingesetzt.
  • Das Löschmittel wird mittels Kupfer- oder Edelstahlleitungen bzw. umsponnener, gehärteter Schläuche transportiert. Wenn ein Schlauch bricht, wird das Löschmittel durch strategisch angelegte Düsen innerhalb des festgelegten Bereichs freigegeben.